Hoch zu Pferd

Reiturlaub an der Ostsee

Ein Ausritt direkt am Meer, mit dem Pferd bei Sonnenaufgang am Wasser entlang galoppieren – das ist der Traum vieler Reitsportler. In der Lübecker Bucht kann dieser Traum in Erfüllung gehen. Während der Strand in den Sommermonaten ganz den Wasserratten, Sonnenanbetern und Wassersportlern vorbehalten ist, stehen die kilometerlangen Sandstrände von Herbst bis Frühjahr auch für Pferde offen. In Neustadt in Holstein dürfen Sie sogar bis in den April hinein am Wasser reiten. Lassen Sie sich auf dem Rücken Ihres Pferdes den frischen Seewind um die Nase wehen und genießen Sie die Ruhe und Stille an den herbstlichen und winterlichen Stränden. Ihr Hund kann Sie auf Ihren Ausritten natürlich stets begleiten.

Das Pferdeland im Norden

Schleswig-Holstein ist traditionell eng mit der Holsteiner Pferdezucht und dem Reitsport verbunden. Daher sind Pferdebesitzer und Reitsportler auch an der Ostseeküste stets willkommene Urlaubsgäste. Gerne können Sie Ihr eigenes Pferd mitbringen, Reitunterricht nehmen, an geführten Ausritten teilnehmen oder die weitläufigen Wälder und Küstengebiete auf eigene Faust erkunden. In Scharbeutz beispielsweise dürfen Reiter die Promenade überqueren, um mit ihrem Ross an die langen Strände zu gelangen.

Eine Gastbox für Ihr Pferd

Auf vielen sehr gepflegten und romantisch gelegenen Reiterhöfen in der Lübecker Bucht und im Landesinneren von Ostholstein haben Sie die Möglichkeit, für die Zeit Ihres Aufenthaltes eine Gastbox für Ihr Pferd anzufragen. Je nach Bedarf und Angebot können Sie Ihr Pferd dort selbst betreuen oder betreuen lassen. Hof Tanneneck in Schürsdorf stellt solche Boxen zur Verfügung und bietet darüber hinaus ein Kinderferienprogramm an. Weitere Gastunterbringungen für Ihr Pferd finden Sie zudem auf dem Gestüt „Hof am See“ in Hemmeldorf am See sowie auf dem Reiterhof Marli in Klingberg.