Neue Anreisehinweise ab dem 12.01.2022

Liebe Gäste,

ab Mittwoch, den 12. Januar 2022 gilt für den touristischen Reiseverkehr in Schleswig-Holstein die 2G-PLUS-Regel, sodass Beherbergungsbetriebe nur noch von genesenen oder vollständig geimpften Personen zusätzlich mit negativem Testergebnis besucht werden dürfen.
Ausgenommen davon sind:

  • Personen, die eine Auffrischungsimpfung/Booster bekommen haben
  • Kinder bis zum Zeitpunkt Ihrer Einschulung
  • Minderjährige, die einen tagesaktuellen negativen Testnachweis vorlegen (bei Antigen-Schnelltests gilt 24 Std, bei PCR-Tests gilt abweichend 48 Std.) oder anhand einer Bescheinigung der Schule (ein Schülerausweis reicht hier nicht aus) nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden
  • Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht gegen Covid-19 impfen lassen dürfen (Nachweis erforderlich) und getestet sind (bei Antigen-Schnelltests gilt 24 Std, bei PCR-Tests gilt abweichend 48 Std.)
  • Personen, die getestet sind und schriftlich bestätigen, dass die Beherbergung ausschließlich aus geschäftlichen, beruflichen oder dienstlichen Gründen oder aus medizinischen oder zwingenden sozialethischen Gründen erforderlich ist.
     

Folgende Bedingungen müssen VOR der Anreise erfüllt sein:

  • Die Anreise muss bis 18 Uhr erfolgen - sollte dies nicht möglich sein, ist es verpflichtend, den Impfnachweis bzw. Genesungsnachweis sowie das Testergebnis vorab per E-Mail an uns zu senden (coronatest(at)wongel-strand.de).
  • Ohne Vorlage der geforderten Nachweise, darf der Gast nicht in der gebuchten Unterkunft übernachten. Es liegt dann ein Fall der Nichtanreise vor. Ostsee-appartements behält in diesem Fall den laut AGB geregelten Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Ein Anspruch auf kostenfreie Stornierung besteht nicht.
  • Jeder Gast ist verpflichtet bei der Ankunft die zur Kontaktnachverfolgung geforderten Daten (Vor- und Zuname, Anschrift, Mobilnummer und/oder E-Mail-Adresse) über eine IT-gestützte Kontaktnachverfolgung anzugeben. Über die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten gibt der Gast seine Zustimmung. Verweigert ein Gast bei der Ankunft die Angabe der zur Kontaktnachverfolgung geforderten Daten liegt ein Fall der Nichtanreise vor und der Gastgeber behält den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung gemäß der Vermittlungsbedingungen.
  • Besteht bei einem Gast ein positiver COVID-19 Befund, ist der betreffende Gast verpflichtet, sich unverzüglich in Quarantäne (Selbstisolation) zu begeben (siehe Quarantäneverordnung des Landes Schleswig-Holstein). 
  • Eventuell zusätzlich anfallende Kosten sind von dem Gast zu tragen, bzw. ist auf eigene Kosten die Heimreise anzutreten.
  • Jeder Gast ist verpflichtet, sein Einverständnis zu geben, dass seine persönlichen Daten erfasst, gespeichert, zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet und an die Gesundheitsämter weitergeleitet werden.

Hinweis: bei Verweigerung erfolgt keine Leistungserbringung der Appartementvermittlung.
 

Gastronomie

  • Zugang zur Innengastronomie nur mit einem gültigem Impfnachweis bzw. Genesenennachweis (2G+ Regel, Test)  oder Auffrischungsimpfung/Boosterung
  • Minderjährige, die getestet sind oder anhand einer Bescheinigung ihrer Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden; gilt dies nur in Verbindung mit einem Testnachweis, der höchstens 72 Stunden zurückliegt, oder mit der Auskunft einer oder eines Sorgeberechtigten über die Durchführung eines zugelassenen Selbsttests, der höchstens 72 Stunden zurückliegt, entsprechend der Gebrauchsanweisung bei der Schülerin oder dem Schüler im häuslichen Umfeld einschließlich des Datums der Testdurchführung (Selbstauskunft)
     

Erneutes Beherbergungsverbot

Bei wiederholtem Beschluss der Bundes- bzw. Landesregierung über ein Beherbergungsverbot, verpflichtet sich der Gast, auf eigene Kosten sofort abzureisen. Alle nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen werden zurückerstattet.
 

Des Weiteren gelten nach wie vor die allgemeinen Corona-Verhaltensregeln:

  • die Abstandsgebote zwischen Personen von 1,5m einzuhalten
  • soweit das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung gefordert wird, z.B. Geschäfte, Öffentlicher Nahverkehr), sind diese zu beachten
  • Kontakte zu anderen Personen sind zu minimieren, Hände regelmäßig waschen und in die Armbeuge husten/niesen
  • in Fahrstühlen und Treppenaufgängen, wo die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können, ist Mundschutz zu tragen
  • Aufgrund der Verordnungen können Schwimmbäder, Fitnesseinrichtungen, Saunas und Gemeinschaftseinrichtungen in Ferienanlagen nicht genutzt werden.

Der Vertragspartner verpflichtet sich alle Mitreisenden über die geltenden Pandemie-Regeln zu unterrichten und aufzuklären.